Minimaler Aufwand für eine große Entlastung

Dank seiner durchdachten Bauweise lässt sich der Lifton Homelift in nahezu jedem Wohnumfeld schnell und einfach realisieren.

Zu den Einbaubeispielen

Komfort, der durch die Decke geht

Durchdachtes Design
Der Lifton Homelift besteht lediglich aus einer Kabine und zwei Schienen. Die gesamte Technik ist platzsparend im Kabinendach verbaut. Dadurch ist er fast überall frei platzierbar und lässt sich auch nachträglich einbauen.

Sicheres Fahrgefühl
Entlang der Schienen fährt der Lifton Homelift besonders leise und sanft durch eine Aussparung in der Decke, in einem Treppenauge oder an einer Galerie. Die beiden Schienen verteilen das Gewicht optimal – so wird kein weiteres tragendes Element benötigt.

Einfacher Einbau
In nur zwei Tagen ist der Lifton Homelift ohne gravierende bauliche Veränderungen eingebaut. Die einzigen Voraussetzungen für die Montage: Eine kleine Stellfläche von 0,8 m2 für den LiftonDUO oder 1,3 m2 für den LiftonTRIO und eine Steckdose.

Bleiben Sie grenzenlos flexibel

Durch die platzsparende Bauweise sind Lifton Homelifte fast überall frei platzierbar. Ob zwei übereinanderliegende Räume, im Treppenauge oder an der Galerie: Sie haben die Wahl.

Lifton Homelift Positionierung Wohnraum

Wohn-/Schlafzimmer

Ein Lifton Homelift verbindet ganz einfach übereinanderliegende Räume bei geringem Platzbedarf.

Lifton Homelift Positionierung Treppenauge

Treppenauge/Galerie

Der Lifton Homelift überwindet die Etagen auch im Auge eines Treppenhauses oder an einer Galerie.

Lifton Homelift Positionierung Garage

Garage

Gleiten Sie komfortabel aus Flur, Keller oder Garage direkt in den Wohnbereich.

Lifton Homelift Positionierung Durchgangstüren

Durchgangstüren

Die optionale Zweitürenkabine des LiftonTRIO bietet noch mehr Möglichkeiten, Etagen miteinander zu verbinden.

Lifton Homelift Positionierung Abstellraum

Abstellraum

Ob eingebauter Wandschrank oder Abstellraum: Der Lifton Homelift findet sogar in kleinsten Räumen Platz.

Lifton Homelift Positionierung Dachschräge

Dachschrägen

Auch Obergeschossräume oder Speicher mit Dachschrägen lassen sich mit dem LiftonDUO und LiftonTRIO erschließen.

Zu den Einbaubeispielen

Lifton: In vier Schritten zu mehr Lebensqualität

Die Montage Ihres Lifton ist in nur vier Schritten erledigt. Dann steht Ihnen der volle Komfort in Form Ihres neuen Homeliftes als eleganter Blickfang zur Verfügung.

Schritt 1: Begutachtung

Schritt 1 : Kostenlose Vor-Ort-Beratung

Nach einem ersten Telefonat besucht Sie einer unserer Berater und informiert Sie umfassend über unsere Modelle, begutachtet die baulichen Gegebenheiten und nimmt alle nötigen Maße. Gerne berät er Sie auch zu möglichen Zuschüssen und Förderungen.

Schritt 2 : Individuelle Planung

Ihr persönlicher Lifton-Projektmanager plant die geringfügigen baulichen Anpassungen. Sie können frei wählen, ob diese durch Ihren Handwerker oder zusammen mit unseren erfahrenen Partnerunternehmen durchgeführt werden sollen.

Schritt 2: Statische Prüfung
Schritt 3: Deckenausschnitt

Schritt 3 : Bauliche Anpassungen

Anschließend erfolgen die minimalen baulichen Anpassungen, damit alles perfekt für die Liftmontage vorbereitet ist.

Schritt 4 : Schneller Einbau  

In maximal zwei Tagen erfolgt der Einbau Ihres Lifton Homelifts. Der Monteur erklärt Ihnen anschließend die genaue Funktionsweise und Sie machen Ihre erste Probefahrt.

Schritt 4: Einbau des Homelifts

Unsere Kunden

Leicht zu integrieren durch individuelles Design und ein platzsparendes System: Unser Homelift überzeugt auf allen Ebenen.

Solange es Beamen noch nicht gibt, ist Lifton das Beste.

Timo Grabka
Lifton Kunde

Zu dem Einbaubeispiel

Der Homelift ist eine schicke Lösung, die nicht stört und perfekt passt, wo er jetzt steht.

Rolf Cremer
Lifton Kunde

Zu dem Einbaubeispiel

Der Lifton ist platzsparend, sehr bequem und er sieht toll aus.

Gerwald und Doris Meerfeld
Lifton Kunden

Zu dem Einbaubeispiel

Das Konzept eines Homelifts hat uns nachhaltig überzeugt.

Christoph Pohl
Lifton Kunde

Zu dem Einbaubeispiel

Ich habe mich für Lifton entschieden, weil ich nichts Besseres auf dem Markt gefunden habe.“

Walter Eschbach
Lifton Kunde

Zu dem Einbaubeispiel

Homelift der Familie Dasbeck

Unsere Tochter ist Bauingenieurin und hat uns den Lifton Homelift empfohlen.“

Dieter Dasbeck
Lifton Kunde

Zu dem Einbaubeispiel